Zirkusprojekt 04. - 10. Mai 2014

 

Schon am Sonntag, den 4. Mai, begann mit dem Aufbau des Zirkuszeltes für die Hälfte des Kollegiums und einer mehr als ausreichenden Anzahl Helfer-Eltern die für uns alle unbekannte Projektwoche. Gestartet wurde dann am Montag, den 5. Mai, mit einer Vorstellung der Artisten des Zirkus´Phanasia, unserem Projektpartner für diese Woche. Diese bot schon einen tiefen Einblick in die Dinge, die die Kinder im Verlaufe der Woche lernen sollten.

Sämtliche Schulkinder waren zuvor in zwei Gruppen ein- und auf 8 verschiedene Zirkus-Disziplinen (Schwarzlicht, Zauberer, Schwerterkiste, Trapez, Jongleure, Seiltanz, Clowns und Akrobaten) aufgeteilt worden, die am Dienstag und Mittwoch nacheinander mit ihren „Zirkus-Trainern“ ihr Programm einstudierten.

Am Donnerstag wurde es für die Kinder der Gruppe A ernst: Sie hatten vormittags ihre öffentliche Generalprobe (mit Besuchern des Seniorenheimes, der Kindergärten und der Gruppe B) und nachmittags ihre erste Vorstellung vor Publikum, die alle Besucher gleichermaßen begeisterte. Am Freitag waren die Kinder der Gruppe B an der Reihe: Wieder vormittags die Generalprobe mit den Kindern der Gruppe A, den Kindergärten und den älteren Kindern des Seniorenheimes und nachmittags die erfolgreiche Aufführung vor dem meist aus Eltern und Verwandten bestehendem Publikum. Am Samstag gab es dann für beide Gruppen ihre Abschiedsvorstellungen, die bei vielen Kindern Tränen auslösten, da nach der Aufführung der Zirkus – wiederum mit Hilfe des Kollegiums und vieler Eltern – bei Regen abbaute und die Projektwoche nun beendet war. Insgesamt waren es unvergessliche Tage für alle Kinder, aber auch für die Lehrerinnen und Eltern. Daher wurde eine Wiederholung des Angebotes in vier Jahren schon in Angriff genommen.